Zuletzt aktualisiert am 30.01.2016
E-Mail
Myeloxylon elegans ist der elliptisch geformte Blattstiel der Medullosa leuckartii. Die Blattstiele waren im Abstand von ca. 30cm, spiralig um dem Stamm angeordnet. Die Blattstiele bestanden aus vielen Faser- Einzelbündeln, ohne Dickenwachstum. An ihnen saßen gewaltige Gabelwedel.
Der Stamm bestand aus einer Polystele. Im Zentrum, dem Mark, befanden sich zahlreiche Sternringe, mit eigenem Mark und Sekundärholz- Ringen. Außen bestand der Stamm aus einem oder mehreren zusätzlichen Sekundärholz- Ringen. Diese wurden durch quer angeordnete Holzzellen unterbrochen.
In der Nähe von Medullosa sp. werden Farnwedel von Neuropteris, Alethopteris, Odontopteris, Callipteris, u. a. gefunden.

In der Vergrößerung sieht man einige Faser-Einzelbündel.


 
Myeloxylon elegans

Blattstielquerschnitt von Medullosa leuckartii

 

  Fossilnummer: 212  
  Zeitalter: Unt. Perm, Rotliegendes  
  Maße (BxHxT): 84 x 69 x 14 mm  
  Fundort: Chemnitz-Hilbersdorf  
  GPS-Koordinaten: Gesperrt  
  Erhalten am: Gesperrt  
  Aufbewahrungsort: Gesperrt  
  Zusatzangaben: Gesperrt  
   
  Weitere Informationen z. B. im Buch "Der versteinerte Wald von Chemnitz" auf Seite(n) 120, Absatz Medullosa leuckartii  

 


 

  Sonstige Informationen:
Gesperrt